Home

Home E-Mail
News Impressum
Schrege Vögel

 Ballooning

Allzweckbeutel Ballooning
Allzweckbeutel Ballooning


Hamburger Projekt

Allzweckbeutel Ballooning

Pac-Man

Männersport Kegeln

Cluster Experiment

UFo über Lauterbrunnen (BE)

Der Suppentest

Untertasse über Brugg (CH)

Scheissgeschichte

Indoor-Ballooning

Sichtung eines Invert- UFOs !

Adwebskalender 2000

Tool from outer Space !

Eisbombardement !

UFOs in Neuseeland !

Night-Ballooning


 UFO-Forschung

Invert-UFO
Invert-UFO


 Chef-Themen

Metabolismen
Metabolismen


Krisenmanagement
Krisenmanagement


Nagelprobe
Nagelprobe


 Feedback
Schicken Sie uns interessante und geheime Beiträge. Wir geben Ihnen unser Blanco- Manager- Ehrenwort! chef@jogi.com

 Ballon-Wissenschaft

Cluster Experiment

Ein ganz verwegenes Projekt, diese interessante 3-Ballone-Mission! Wie üblich bei unseren Ballon- Projekten ist auch hier die technische Notwendigkeit nicht auf Anhieb ersichtlich, dies spielt aber wiederum keine Rolle.


T-6:18 min: Die 3 Cluster Ballone nach dem Verpassen der Heliumfüllung.

Die Ballone entsprachen dem Kaliber 0.2 Meter (im aufgeblasenen Zustand notabene). Damit sind es die kleinsten gestarteten Ballone im Rahmen des SBBP Projekts. Erstmals wurden gleichzeitig 3 Ballone gestartet. Dies ist eine Meisterleistung in Sachen Koordination und Weitsicht.


T-24 sec: Die Startvorbereitung laufen auf Hochtouren, alles ist bereit.


T-0 sec: Lift-Off !!!


T+1 sec: Da das Bodenpersonal nur aus Jogi bestand musste von der Position für die Startabfertigung fluchtartig zur Kamera gewechselt werden.


T+12 sec: Die drei Ballone im majestätischen Formationsflug.


T+13 sec: Die Ballone sind in den kontrollierten Formationsflug übergegangen.


T+40 sec: Bereits muss mit vollem Rohr (maximales Zoom) gearbeitet werden.


T+1:22 min: Die letzte Grossaufnahme bevor der visuelle Kontakt verloren ging.


T+1:32 min: Der letzte Kontakt zu den Ballonen (siehe unten rechts).


T+1:52 min: Hier müssten die Ballone gleich irgendwo sein...

 

Technische Details

Nutzlast: Mit jedem Ballon wurde die Postadresse auf einem Zettel der ungefähren Grösse A8 sowie auf der Rückseite eine Pi-Inschrift (Aus Gewichtsgründen nur die ersten 20 Stellen) mitgeflogen.

Startzeit: 16:55:57
Letzer Kontakt: 16:57:29
Beobachtungszeit: 00:01:32
Bodenpersonal: Jogi

Vorzeitiger optischer (und damit totaler) Verbindungsabbruch wegen unnötiger Kamerazoomerei! Wegen anbrechender Dunkelheit war ein Folgestart leider unmöglich.



Diese Seite ist mit einem sehr, sehr strengen Copyright unterlegt!

Unsere E-Mail Adresse für Ihre persönlichen Wünsche.

Last Update Fri Mar 17, 2000

Schrege Vögel